Leidel

Nahezu überall auf Orfinlir gelten Schrate als ungehobelte Monster, denen keine Kultur zuzutrauen ist. Leidel ist der Gegenbeweis: Ein Reich, gegründet von Schraten, bewohnt von Schraten und durch Handel und geschickte Politik reich geworden.

Leidel ist in der glücklichen Situation, dass es auf einer Seite von einem Gebirge geschützt wird und durch seine Friedfertigkeit eine Sichere Rute aus der Ulgoel heraus bietet, hin zum Meer von Tair Roshi oder auch zum Ozean der Drachen. Zwar grenzt keines dieser Gewässer an Leidel, der Weg über dieses Reich lohnt sich jedoch immer, entgeht man so wenigstens für eine gewisse Zeit den Angriffen der Reiternomaden.

Wie ihre Brüder, die Schrate der Berge, sind die Leideler in Clans organisiert. Dies hat aber mehr Verwaltungstechnische Gründe, als dass dadurch Treuestrukturen erzeugt werden. Ein Clanoberhaupt verwaltet seinen Bezirk, sammelt Steuern ein und führt die Musterung durch. Immer drei Clanoberhäupter kontrollieren periodisch ein anderen Clanoberhaupt, die ohne weiteres abgesetzt werden können. Neuwahlen eines neuen (männlichen) Clanoberhaupts geschieht durch alle Frauen des Clans über 36. Das Clanoberhaupt kann sich anschließend bis zu 21 Gehilfen wählen.

Da sich die Leideler nur zu gut iherer Herkunft und ihres Ansehens bewußt sind, haben Krieger kein hohes Ansehen unter ihnen. Stattdessen werden Bildhauer und Händler besonders geschätzt. Bildhauer, weil die Leideler fühlen, dass es nur ihnen gelingt, der schratischen Seele ausdruck zu verleihen, Händler, weil sie für den Wohlstand sorgen.

Das Klima in Leidel ist warm und so leben viele Schrate in Pueblo-Städten, die allerdings in den letzten Jahrzenten durch starke Mauern zur Abwehr der Reiternomaden ergänzt wurden. Erste Versuche, diese Angreifer durch Lösegeld abzuhalten sind gescheitert und so haben die Clanoberhäupter in letzter Zeit Priester und Shamanen gefördert, um einen wirksamen Schutz zu gewährleisten.

Zu den Ulgoelan haben die Leideler ein sehr gutes Verhältnis, da sie sich gegenseitig durch Handel bereichern. Leideler Karavanen werden so auch seltener überfallen als die von anderen Orten. Allerdings kann es geschehen, dass ein Ulgoelan dinen Leideler für einen Schrat aus den Bergen hält, was unschön enden kann.

Die leideler Schrate sind etwas kleiner, schmaler und weniger behaart als die Schrate der Berge, haben aber ebenfalls die typischen spitzen Ohen, kräfigen Arme und breiten Gesichter.

Das Orfinlir-Projekts

Weitere Seiten zur Fantasy-Welt Orfinlir findet ihr unter

  • Arumir: Ein Reich von Drachen regiert im Norden der Ulgoel.
  • Euth: Die Stadt der Stabritter.
  • Göttersuche: Ein paar Leute, die sich dafür interessieren, was mit den Göttern passiert ist.
  • Linen-Scherec: Mehr als 1000 Jahre vor dieser Zeit auf der anderen Seite des Kontinents.
  • Skeyfare-Forum: Ein Ort zum Diskutieren. Anmeldung nur nach vorheriger E-Mail.
  • Xpoch-Blog: Blog zu allem, was mir einfällt
  • Xpoch 1860: Die Stadt in der die Straßen mit Gold gepflastert sind und in denen der Dampf begonnen hat, die Magie zu verdrängen.
  • Orfinlir: Die Mutterseite des Projekts.
x